IGOR Gorgonzola Novara - l'Azienda
NEWS
09/09/2016
Vetragsabschluss zwischen der italienischen Regierung und Alibaba
Das Ministerium für Landwirtschaft, Lebensmittel- und Forstpolitik gibt bekannt, dass heute von der italienischen Regierung eine Vereinbarung mit Alibaba unterzeichnet wurde, zur Förderung der Spitzenprodukte der Agrar- und Ernährungsindustrie unseres Landes und im Kampf gegen Fälschungen, von Parmesan bis zum Prosecco. Eine Vereinbarung, die den italienischen Herstellern ermöglicht, die wachsende Nachfrage nach Made in Italy auf der chinesischen Plattform, mit mehr als 430 Millionen Konsumenten, zu befriedigen. Ein Prozess, der in diesem Jahr auf der Vinitaly begann und jetzt mit einem Besuch von Renzi im Hauptquartier von Alibaba. kompletiert wurde.

“Die Vereinbarungen mit Alibaba - bestätigt Minister Maurizio Martina - sind ein entscheidender Schritt in unserer Strategie zur Unterstützung für das Made in Italy in der Agrar- und Ernährungs Welt, die auch innovative Formeln nutzt zum Schutz und zur Förderung der Qualität der Produkte. Wir haben es geschafft für unserer geographischen Marken ein sehr hohes Maß an Schutz auf einer chinesischen Plattform zu gewährleisten. Ein wichtiges Ergebnis, das wir in der Welthandelsorganisation (WTO) seit Jahrzehnten verfolgen, und welches wir im Internet innerhalb von wenigen Monaten und mit außergewöhnlichen Ergebnissen aufbauen konnten. Im Hinblick der Verkaufsförderung haben wir auf der Vinitaly die Verplichtung angenommen, Hauptdarsteller am Tag des Weines 09/09 zu sein und haben diese erhalten: Der chinesische Markt bietet Chancen, die sofort ergriffen werden müssen ".

Die Vereinbarung schützt

In Bezug auf den Schutz ist Italien das einzige Land in der Welt, dessen Produkte durch DOP und IPG Siegel den gleichen Schutz gegen Fälschungen garantieren, die die kommerziellen Marken auf der E-Commerce-Plattform haben.

Das Abkommen mit Alibaba gegen die Fälschungen hat letztes Jahr begeonnen und die Zahlen sind beeindruckend: der monatlichen Verkauf von 99.000 Tonnen von gefälschten Parmesan wurde verhindert, 10-mal mehr als die ursprüngliche Produktion oder 13 Millionen Flaschen Prosecco, die nicht aus Venezien kamen.

Ein Schutz, der mit dieser Vereinbarung von der B2B-Plattform zugänglich nur für Unternehmen, auf die B2C Plattform ausgeweitet wird, und garantieren so den 430 Millionen Nutzer des Netzwerks der Websites von Alibaba, nur echte Made in Italy zu kaufen.

Zum Erkennen von Fälschungen hat das Ministerium für Landwirtschaft eine Spezialgruppe zur Betriebsinspektion und Unterdrückung von Betrug eingerichtet, die täglich nach gefälschten Produkten sucht und diese an Alibaba weiterleitet.

Innerhalb von 3 Tagen werden die Anzeigen entfernt und der Verkäufer darüber informiert, dass sie sich wiederrechtlich die italienischen geografischen Angaben annehmen. Mit der neuen Vereinbarung verpflichtet sich Alibaba auch Momente der Bildung von Verkäufer und Verbraucher über die Wichtigkeit der geografischen Angaben von Lebensmittel zu fördern.

Förderung

Nicht nur Schutz, sondern auch Förderung. Italien investiert, um seine kulinarische Exzellenz auf der chinesischen Website zu verbessern . Es beginnt mit dem Wein, am 9/9 ist ein Tag, der auf Alibaba dem Wein gewidmet wird. Ein besonderes Ereignis, welches als weltweite Premiere auf der Vinitaly von Jack Ma, dem Gründer von Alibaba präsentiert wurde. Von diesem Moment an sind die italienischen Weinunternehmer auf der Plattform von 2 auf 50 angestiegen mit mehr als 500 Etiketten. Für den Tag des Weins wurde eine starke Wirkung der Kommunikation realisiert, durch das Ministerium für Landwirtschaft, das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung und des Instituts des Außenhandels mit Fokus auf die Verbraucher die am meisten auf Alibaba ausgeben.

Eine Aufgabe, dazu bestimmt in den nächsten Wochen weiter gestärkt zu werden, dank der Aufnahme Chinas in die strategischen Ziele der Investitionen der außerordentlichen Internationalisierungspläne mit dem Ziel, die italienischen Unternehmen in einem Markt mit sehr attraktivem Wachstumspotenzial zu begleiten. Man denke nur, dass in den ersten fünf Monaten des Jahres 2016 chinesische Weinimporte um 42% gestiegen sind und hat insgesamt 1Miliarde € erreicht.

PRIVACY POLICY

Intermedia Agenzia di Comunicazione