IGOR Gorgonzola Novara - Gorgonzola dolce
IGOR Gorgonzola Novara - Gorgonzola dolce

Die Geschichte des Gorgonzolas IGOR

Der Gorgonzola Igor entsteht aus einer Jahrhundertlangen Käserei Tradition.

Der Gorgonzola ist ein beliebter und gegenwärtiger Käse auf der ganzen Welt, Ausdruck der Vorzüglichkeit Made in Italy: Die charakteristischen grün-blauen Maserungen erinnern sofort an die Ebenen und Weiden des Piemonts und der Lombardei.

Zum ersten Mal in der Stadt Gorgonzola, nach der er benannt ist, vor den Toren Mailand, zum Ende des 9. Jahrhunderts hergestellt, wurde er zuerst grüner Stracchino (italienischer Weichkäse) genannt, da er aus der Milch der müden und erledigten Kühe der Ebene produziert wurde, bessergesagt von denen, welche von den Voralpen in die Ebene zur Erholung kamen, und eine Milch gaben, die sich besonders zur Herstellung von Weichkäse eignete.

Über Jahrhunderte hat sich Herstellung des Gorgonzolas geografisch ausgebreitet, ein weites aber homogenes Gebiet umfassend, soweit dass Novara, Reich an Wasser, Weiden und Herden, die neue Hauptstadt des Gorgonzolas wurde.

Die Region Novara, aufgrund der besonderen geografischen Lage zwischen dem Monte Rosa und dem Fluss Ticino, hat die idealen klimatischen Bedingungen für den Anbau von Weinbergen und für die Herstellung von hochwertigen Nahrungsmitteln: Diese Tradition wird bereits zur Zeit der Römer bestätigt, vom Historiker Tacito.
In jüngster Zeit, ist es dem Gorgonzola gelungen die regionalen Grenzen zu überschreiten und sich überall bekannt zu machen durch berühmte Schriftsteller wie Alessandro Manzoni (der ihn im Kapitel 16 seines Buches “Promessi Sposi„ – Brautleute zitiert, als Renzo den sogenannten “strachinno„ probiert.) Hermann Hesse, Giosuè Carducci, James Joyce und viele andere.

Mucche per la produzione del Gorgonzola IGOR

Die Rückverfolgbarkeit der Produktionskette

In der Firma IGOR werden strenge werksinterne Vorgehensweisen zur Herstellung des Gorgonzolas verfolgt, zur Identifizierung der Lieferanten, welche in den verschiedenen Phasen Produktionsketten tätig sind, nach dem “one step backward and one step forward” Kriterium, welches eine größere Kontrolle der gesamten Produktion erlaubt.

Durch die erhöhte Information zur Verfügung der Firma IGOR über den Weg der die Produktionskette verfolgt, mittels eines Flussmangament der Rohmaterialien und der Produkte, garantiert die Firma die Lebensmittelsicherheit seiner Produkte.

Neben den Geschäften und den Vorschriften welche zur Rückverfolgung angewendet werden, wurden in der Firma IGOR strenge Produktionsvorschriften eingeführt, um das Qualitaetslevel des Gorgonzolas so hoch wie möglich zu halten, mit regelmassigen spezifischen Kontrollen.

Das zweite Ziel betrifft die Qualitätssicherung der Produkte: Zusätzlich zu den angewandten Tätigkeiten und Verfahren für die Verwirklichung des Rückverfolgungssystems wurden in der Produktionskette IGOR strenge Produktionsbestimmungen für die verschiedenen Mitglieder des Systems eingeführt, um durch periodisch und häufig durchgeführte spezifische Kontrollen hohe Qualitätsstandards der Produkte zu erreichen und beizubehalten.

Die Regeln des Gorgonzola DOP

Der Gorgonzola Käse wurde von der Europäischen Gemeinschaft anerkannt und am 12. Juni 1996 mit der EU-Verordnung Nr. 1107/96 in die Liste der “DOP„ Produkte eingetragen. Eine strenge Gesetzgebung bestimmt die Produktionsstandards und die DOP Zonen für die Milchsammlung, Produktion und Lagerung, um die Qualität und Authentizität dieses Käses zu sichern.

Es gibt zwei Arten von Grogonzoladolce und piccante – mit bestimmten Eigenschaften und Herstellungsweise festegelegt in gewissenhafter Art von der Regelung der Herstellung, erlassen vom Konsortium für den Schutz des Gorgonzola-Käses, aufgenommen vom MIPAAF (Ministerium für Landwirtschafts-, Ernährungs- und Forstpolitik) und anerkannt von der Europäischen Union.

Jeder Gorgonzolalaib wird am Herstellungsort mit den Daten des Herstellers markiert. Um als Gorgonzola verkauft werden zu können, muss der Käse mit Alufolie umwickelt werden, auf welcher eine besondere Prägung, ein kleines g - marchio di qualità Consorzio per la tutela del Gorgonzola darauf ist. Käse ohne das Markenzeichen des Konsortiums ist kein Gorgonzola.

Eine zuständige Stelle hat die Berechtigung vom Ministerium für Agrar- und Nahrungspolitik beim Hersteller die Kontrolle dieser Eigenschaften durchzuführen. Nur für den Käse, der den Vorgaben entspricht, wird eine Konformitätserklärung ausgestellt, mit der er als Produkt mit der geschützten Ursprungserklärung “Gorgonzola„ vermarktet werden kann. Die einzeln verpackten Portionen müssen das Symbol des Konsortiums mit der Genehmigungsnummer des Herstellers und Verpackers und der Qualitätsgarantie.
Le zone di orgine del Gorgonzola DOP
PRIVACY POLICY

Intermedia Agenzia di Comunicazione